Kristiansand – ein Tag im Süden Norwegens

Ende März führte uns eine Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 1 in den Norden Europas. Ein Ziel der Reise war Kristiansand, eine Stadt im Süden Norwegens. Ich möchte dich in diesem Reisebericht mit auf eine kurze Stadtwanderung nehmen. Wir laufen vorbei am Fischmarkt – Fiskebrygga, passieren die Festung Christiansholm und gelangen über die Altstadt Posebyen zum Marktplatz mit der Domkirche. 

Wir erreichten Kristiansand am frühen Morgen bei nahezu perfektem Wetter. Die Stadt begrüßte uns mit kühlem, aber wundervoll sonnigem Wetter. Beste Voraussetzungen also für unseren geplanten Stadtspaziergang.

Kaum hatten wir das Schiff verlassen, führte uns unser Weg schon am ersten Punkt auf unserer Liste vorbei:

Kilden Performing Arts Centre

Das Kilden Performing Arts Centre liegt direkt am Wasser und ist ein monumentales Wahrzeichen für die Kunstszene in Südnorwegen. Hier sind u.a. das Kristiansand Symphonieorchester, die Opera Sør (die regionale Oper) und das Regionaltheater zu Hause. 

Fiskebrygga – Fischerbrücke

Wenige Schritte vom Kilden Performing Arts Centre erreichten wir den idyllischen Fischpier – Fiskebrygga. Auf dem Fischmarkt wird fangfrischer Fisch angeboten und die Restaurants laden mit Sitzmöglichkeiten innen und außen zum Verweilen ein. Von hieraus lässt sich hervorragend das rege Treiben beobachten.

Christiansholm Festung

Vorbei am kleinen Badestrand von Kristiansand führte uns unser Weg zur Festung Christiansholm. Die Runde Festungsanlage mit ihren fünf Meter dicken Mauern wurde einst zum Schutz von Kristiansand erbaut. Heute finden hier regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt. 

Altstadt von Kristiansand

Posebyen 

Unser nächstes Ziel war nun das wunderschöne Altstadtviertel Posebyen. Es ist das älteste Viertel von Kristansand. Einige der traditionellen weißen Holzhäuser stammen noch aus dem 17. Jahrhundert. Bei unserem Besuch waren die Kirschbäume in voller Blüte und so bot sich uns — im Zusammenspiel mit den bunten Tür- und Fensterrahmen und dem grandios blauen Himmel — ein wundervoll farbenprächtiges Bild.

Domkirche von Kristiansand

Den Schlusspunkt unserer kleinen Sightseeing-Tour durch Kristiansand bildete dann der Marktplatz mit der Neugotischen Domkirche. Die ganzjährig geöffnete Kirche hält regelmäßig sonntags 11:00 Uhr Gottesdienste ab. 

Wenn Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Kristiansand liegen, werden in den Sommermonaten (Mai – August) kostenlose Orgelkonzerte aufgeführt — jeweils um 11:00 und 15:00 Uhr.

Nur Bares ist Wahres?

In Norwegen zahlst du ja bekanntlich nicht mit dem Euro, sondern mit Norwegischen Kronen. Das Umtauschen von Bargeld in die Landeswährung ist aber nicht notwendig. Hier wird wirklich alles mit EC- oder Kreditkarten gezahlt. Das geht sogar soweit, dass selbst an den Türen der öffentlichen Toiletten auf dem Marktplatz von Kristiansand Kartenlesegeräte angebracht sind.

Kristiansand

Unsere Empfehlung für Kristiansand

Wenn du mit dem Kreuzfahrtschiff nach Kristiansand kommst, hast du natürlich die Möglichkeit Landausflüge direkt auf dem Schiff zu buchen. Wir empfehlen dir aber, die Stadt auf eigene Faust mit einem Spaziergang zu erkunden. Die einzelnen Sehenswürdigkeiten sind nicht weit voneinander entfernt und wirklich gut zu erreichen.

Viele weitere Informationen und Insider-Tipps bekommst du direkt bei uns im Reisebüro. Komm vorbei, wir freuen uns auf deinen Besuch!

Warst du schon mit einem Kreuzfahrtschiff in Kristiansand? Mit welchem Schiff warst du da? Was waren deine Highlights vor Ort? Sag es uns in den Kommentaren. Wir würden uns freuen.

Verfassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.