Bundesländer beschließen Erleichterungen für geimpfte Reiserückkehrer

In einigen Bundesländern müssen Geimpfte nach ihrer Rückkehr aus einem Corona-Risikogebiet nicht mehr in Quarantäne.

In Niedersachsen ist die Voraussetzung, dass die zweite Impfung mindestens 15 Tage zurückliegt. Wer jedoch aus einem Virusvariantengebiet nach Niedersachsen einreisen möchte, muss auch trotz einer Impfung in Quarantäne.

In Baden-Württemberg sind geimpfte Rückkehrer aus einem Risikogebiet von der Quarantäne befreit, wenn die zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Wer bereits an Corona erkrankt war, gilt bereits mit einer Impfung als vollständig geschützt und muss nicht in Quarantäne.

In Rheinland-Pfalz gilt ebenfalls die quarantänefreie Rückreise für vollständig Geimpfte.

Bereits seit Dezember müssen Rückkehrer in Nordrhein-Westfalen nicht mehr in Quarantäne – auch wenn sie nicht geimpft sind. Allerdings müssen sie dafür einen negativen Coronatest vorweisen.

Weitere Bundesländer wie Berlin und Brandenburg sowie Bremen planen derzeit offenbar ebenfalls Erleichterungen für Geimpfte Reiserückkehrer.

Weitere Informationen zum Thema Reisen in Zeiten von Corona haben wir hier zusammengefasst.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner
×