Fünf schöne Reiseziele für den Herbst

Wer für den Herbst noch ein schönes Reiseziel innerhalb Europas sucht, für den haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Wir verraten, wohin wir im September, Oktober und November reisen können – entweder, um den Sommer noch etwas zu verlängern, oder um zu wandern und atemberaubende Natur zu entdecken.


Den Sommer verlängern auf den Kanaren

Die Kanarischen Inseln zählen zwar politisch zu Spanien und somit zu Europa, geografisch gehören sie jedoch zu Afrika. Und diese Lage sorgt für das ganzjährig angenehme Klima auf den Inseln. Die Temperaturen liegen selbst im Oktober/November noch bei bis zu 26°C. Ideal also für einen Herbsturlaub.

Zu den Kanaren gehören mehrere Inseln, die sich untereinander jedoch stark unterscheiden. Wo La Gomera als grünes Eiland gilt und perfekt für Wandertouren durch üppige Natur ist, haben Inseln wie Lanzarote oder La Palma durch die zerklüftete Lavalandschaft ihren ganz eigenen Charme. Für den klassischen Strandurlaub bieten sich Teneriffa, Gran Canaria oder Fuerteventura an. Dort ist auch die touristische Infrastruktur am besten ausgebaut.

Wanderurlaub auf Madeira

Die portugiesische Insel Madeira liegt nicht weit von den Kanaren entfernt zwischen Portugal und der marokkanischen Küste im Atlantischen Ozean. Im Herbst liegt die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur auf der Insel bei 23°C.

Die milden Temperaturen, die umwerfende Naturlandschaft, die hohen Berge und die tropischen Wälder machen Madeira zu einem perfekten Ziel für einen Wanderurlaub.

Herbst auf Kreta

Wegen seiner südlichen Lage ist die griechische Insel Kreta ein Reiseziel für das ganze Jahr. Ab Ende September ist ein Großteil der Touristen auf der Insel verschwunden. Viele Traumstrände im Süden Kretas sind nun angenehm leer.

Bis in den November liegen die Tagestemperaturen bei über 20°C. Ideal für Naturliebhaber und Wanderer, die Kreta aktiv erkunden möchten. Wir waren selbst vor kurzem auf der Insel und verraten hier unsere sieben Highlights auf Kreta.

Entspannen am Gardasee

Der Gardasee in Italien eignet sich auch im Herbst als Reiseziel. Während im Sommer viele Reisende an den See strömen, ist es im Herbst wunderbar ruhig.

Im Oktober sind die Temperaturen hier ideal zum Spazierengehen, Wandern oder Radfahren. Vorbei an alten Olivenbäumen, oder leuchtend gelben Zitronengärten gibt es jede Menge schöne Dörfer, alte Burgen und spektakuläre Aussichten zu entdecken.

Vielleicht interessiert dich in diesem Zusammenhang unser kleiner Reisebericht von den Oberitalienischen Seen.

Naturlandschaften in Skandinavien

Im Norden Europas beginnt mit dem Herbst auch die Saison der Polarlichter. In den nördlichen Regionen von Finnland und Norwegen leuchtet nachts der Himmel in tollen Farben.

Doch auch abseits der Nordlichter hat Skandinavien im Herbst viel zu bieten. Die Zeit ist auch ideal für Wanderungen durch die atemberaubenden Naturlandschaften. Lass dich in unserem Beitrag über die Fjorde von Norwegen inspirieren.

Fazit

Auch im Herbst gibt es in Europa viele interessante Reiseziele, die darauf warten, entdeckt zu werden.

Gern beraten wir dich persönlich bei uns im Reisebüro in Berlin Baumschulenweg. Vereinbare am besten gleich hier einen Termin. Wir freuen uns auf dich und deine Urlaubswünsche 💛

×