Informationen zur Situation von Thomas Cook

Was uns wichtig ist

Als Inhaber geführtes, eigenständiges Reisebüro gehören wir nicht zum Konzern Thomas Cook. Der Veranstalter war bisher einer unser langjährigen Partner. Wir arbeiten jedoch mit vielen verschiedenen Vertragspartnern und Reiseveranstaltern zusammen und sind daher breit aufgestellt.

ACHTUNG, Betrugsmasche
Derzeit gibt es eine böse Email-Betrugsmasche: Diese Email ist als offizielle Nachricht von Thomas Cook deklariert mit dem Betreff: „Wichtig: Erstattung Ihrer Thomas Cook-Reise.“
Darin werden sensible Daten abgefragt, beispielsweise Pass- und Kreditkartendaten. Thomas Cook erklärt, dass zu keiner Zeit Emails dieser Art an Kunden verschickt werden. Bitte ignoriere diese Mails und lösche diese.

+ + + UPDATE + + + Stand 09.10.2019 13:00 Uhr

Informationen für Thomas Cook Gäste

Welche Teile des Thomas Cook Konzerns sind von der Insolvenz betroffen?
In der Nacht von Sonntag auf Montag hat der Vorstand der Thomas Cook Group beschlossen, die Insolvenz der britischen Gesellschaften, einschließlich der britischen Fluggesellschaft, zu beantragen. Am 25.09. wurden Insolvenzanträge für die Thomas Cook GmbH, die Thomas Cook Touristik GmbH und die Bucher Reisen & Öger Tours GmbH gestellt.

Welche Veranstaltermarken sind von der Insolvenz betroffen?
Betroffen sind die Veranstaltermarken Thomas Cook Signature, Thomas Cook Signature Finest Selection, Neckermann Reisen, Öger Tours, Bucher Reisen und Air Marin. Aldiana ist von der Insolvenz nicht betroffen.

Was geschieht mit meiner bereits gebuchten Reise in folgenden Fällen?

Gäste mit Reisedatum bis 31.12.2019
Alle abreisenden Gäste bis einschließlich Abreise 31.12.2019 können ihre Reise aus insolvenzrechtlichen Gründen nicht antreten.

  • Eine Information an die betroffenen anreisenden Gäste erfolgt sukzessive nach Reisetermin per E-Mail.
  • Dies betrifft sowohl Pauschalreisen als auch gebuchte Einzelleistungen (Nur-Hotel Buchungen und Nur-Flug Buchungen inkl. TIP-Flug Buchungen).
  • In Ausnahmefällen finden Nur-Flug Buchungen statt. Hier erfolgt eine entsprechende Information per E-Mail.
  • Nur-Flug Buchungen bis Abreise 31.12.2019, bei denen es sich nicht um Linienflüge handelt, können nicht angetreten werden und sie sind aufgrund einer gebuchten Einzelleistung leider nicht versichert. Eine Information per E-Mail erfolgt zusätzlich sukzessive nach Reisetermin.
  • Linienflüge, die im Rahmen einer Pauschalreise gebucht sind, können aus insolvenz- und haftungsrechtlichen Gründen nicht in Anspruch genommen werden. Dies gilt leider auch dann, wenn die Airline eine Durchführung bestätigt haben sollte.

Gäste mit Reisedatum ab dem 01.01.2020
Für Reisen mit Reiseantrittsdatum ab dem 01.01.2020. wird nun in Abstimmung mit der Insolvenzversicherung die weitere Vorgehensweise geprüft. Buchungen können derzeit leider nicht geändert oder storniert werden.